Meine Leistungen

Forschungsgebiet

Neumark

Spezialgebiet:
Kreis Königsberg in der Neumark

Religionen, Konfessionen

Katholiken, Lutheraner, Reformierte, Juden, Mennoniten, Baptisten

Archive

in Berlin, Brandenburg, Stettin, Landsberg/Warthe, Grünberg, Literatur- und Internet-Recherche

Sprachen

Deutsch, Englisch, Latein, Polnisch

Auswanderung

aus Brandenburg nach Polen und Rußland, 17.-19. Jahrhundert

Lieferung von

Kopien, Scans oder Fotos der Quellen, Ahnenlisten, Ahnentafeln, Transkriptionen

Archive

Durch regelmäßige Besuche habe ich fundierte Kenntnisse von den Beständen folgender Archive:

  • Evangelisches Landeskirchliches Archiv Berlin-Brandenburg (ELAB) in Berlin
  • Evangelisches Zentralarchiv (EZA) in Berlin
  • Deutsche Zentralstelle für Genealogie (DZfG) in Leipzig
  • Brandenburgisches Landeshauptarchiv (BLHA) in Potsdam
  • Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz (GStA PK) in Berlin
  • Staatsarchive in Stettin, Landsberg/Warthe, Grünberg i. Schlesien
  • online gestellten Materialien anderer polnischer Staatsarchive
  • Forschungsstellen der "Mormonen"

Neumark

Ich habe mich auf genealogische Recherchen in der Neumark spezialisiert.

Forschungsmöglichkeiten

Trotz großer Verluste an Kirchen- und Standesamtsbüchern als Folge des 2. Weltkrieges gibt es Möglichkeiten, in der Neumark zu recherchieren, wenn man viele zur Verfügung stehenden Forschungsmöglichkeiten ausschöpft. Dazu zählen u. a. :

  • Akten der freiwilligen Gerichtsbarkeit
  • Gutsarchive
  • Stadtarchive
  • Akten der Landratsämter
  • Akten der Domänenämter
  • Akten der Neumärkischen Kriegs- und Domänenkammer
  • Akten des Preußischen Generaldirektoriums
  • Literatur- und Internetrecherche

Auswanderung aus Brandenburg

Ich beschäftige mich mit der Ab- bzw. Auswanderung aus Brandenburg nach Polen (Provinz Posen, Westpreußen) und Rußland (Sankt Petersburg, Bessarabien, Wolhynien) vom 17. bis zum 19. Jahrhundert.

Für dieses Projekt werte ich Unterlagen in Archiven in Berlin, Potsdam und Polen sowie Kirchenbücher und Literatur aus.

Gerne kann ich aus meiner Datenbank Auskunft geben. Wenn Sie Hilfe bei der Ermittlung der Herkunft Ihrer deutschen Vorfahren in Polen und Rußland benötigen, können Sie sich gerne an mich wenden.

Bitte beachten Sie, daß es nicht immer gelingt, die Herkunft deutscher Einwanderer in Polen und Rußland zu ermitteln, v. a. vor 1795 ist es oft nicht mehr möglich, die Wanderungswege zurückzuverfolgen. Sollten Ihre Vorfahren aus der Neumark gekommen sein, so ist eine Rückverfolgung aufgrund fehlender Kirchenbücher mit erhöhtem Aufwand verbunden, falls überhaupt möglich.

Meine Veröffentlichungen

  • Auswanderer aus der Mark Brandenburg nach Polen. In: Zeitschrift für Ostdeutsche Familiengeschichte, 63. Jahrgang (2015), Heft 1, Seite 303-308
  • Auswanderer aus der Mark Brandenburg nach Polen und Rußland (18.-19. Jahrhundert). In: Brandenburgische Genealogische Nachrichten, 10. Jahrgang (2015), Heft 3
  • Angenommene Untertanen in Säpzig, Stenzig und Frauendorf im Kreis Weststernberg 1706-1735. In: Zeitschrift für Ostdeutsche Familiengeschichte, 63. Jahrgang (2015), Heft 3, Seite 372-377
  • Jüdische Personenstandsfälle in Rössel (Ostpreußen) 1866-1874. In: Archiv ostdeutscher Familienforscher, Band 23 (2015), Seite 290-296
  • Genealogische Quellen für Grünberg (Zielona Góra). In: Zeitschrift für Ostdeutsche Familiengeschichte, 64. Jahrgang (2016), Heft 2, Seite 33-37
  • Veröffentlichung für 2017 geplant:
    Wartenberg und Hohen Wartenberg - zwei Gutsdörfer in der Neumark
    Chełm Dolny i Chełm Górny - dwie wsi dwórskie w Nowej Marchii

Meine Referenzen

  • Familienforschung Klemfuss in der Provinz Posen und Ostpreußen, ab 1779. Dankesschreiben von Jim Ouimette, Santa Rosa, California, USA (Juli 2016). Download als PDF
  • Familienforschung Kriese in Großpolen, Mittelpolen und Wolhynien, ab ca. 1655. Empfehlungsschreiben von Herrn Kriese, Düsseldorf (April 2016). Download als PDF
  • Familienforschung Draheim in Zduńska Wola, Rogasen und Margonin, ab ca. 1670. Erfahrungsbericht von Herrn Draheim (Februar 2016). Download als PDF
  • Familienforschung Lindenblatt in den Kreisen Ortelsburg (Masuren) und Mohrungen (Oberland) in Ostpreußen, ab ca. 1780. Empfehlung von Herrn Werner Lindenblatt, Malchow (Juli 2015). Download als PDF
  • Familienforschung Meyer - Wicht in Guben und Fürstenwalde (beides Brandenburg) sowie Bartenstein (Ostpreußen), 1777 bis 1928. Empfehlung von Frau Karen Kilty, Massachusetts (Juni 2014). Download als PDF
  • Familienforschung Bütow in Ermland-Masuren, 19.-20. Jahrhundert; Familienforschung Rohde - Zahlmann in den Kreisen Königsberg (Ostpreußen) und Fischhausen, ca. 1625 - 1922; Empfehlung von Dianne Sanders, Neuseeland (November 2013). Download als PDF
  • Familienforschung Kranke - Witt im Kreis Fischhausen (Ostpreußen), ca. 1620 - 1945. Dankschreiben von Herrn Manfred Klaffus, Oberpfalz (Oktober 2013). Download als PDF
  • Empfehlungsschreiben von Arkadiusz Wełniak, Dipl. Archivar aus Tczew, Polen (September 2013). Download als PDF
  • Familienforschung Reuter - Hassenstein in Ostpreußen, ca. 1640 - 1919. Empfehlungsschreiben von Herrn Volkhard Paris aus Münster, Westfalen (Mai 2013). Download als PDF
  • Familienforschung Plonus - Michelis in Ostpreußen (Kreise Labiau und Braunsberg) und Westpreußen (Kreise Marienwerder und Rosenberg), ca. 1630 - 1945. Dankschreiben von Manfred Kühlem aus Korntal, Württemberg (März 2013). Download als PDF
  • Familienforschung Watzek, Recherche in katholischen Kirchenbüchern und Standesamtsregistern von Berlin. Empfehlungsschreiben von Herrn Orbie Welch aus Texas, USA (November 2012). Download als PDF
  • Empfehlungschreiben von Herrn Visek aus Georgia (USA) trotz, bedingt durch großflächige Zerstörungen von ev. Kirchenbüchern im Kreis Schlochau (Westpreußen), magerer Forschungsergebnisse (September 2012). Download als PDF
  • Stella Ellis, London, Juni 2012: "Stefan Rueckling arbeitete wochenlang daran einen Vorfahren fuer mich in den Berliner Archiven zu suchen. Er durchforstete hunderte von Geburtsregistern und Kirchenbuechern und fand den Unauffindbaren! Seine Berichte von den Recherchen sind ausgezeichnet und sehr gut verstaendlich. Alles wird gruendlich und so schnell wie moeglich erledigt. Ich kann ihn auf jeden Fall empfehlen und besonders wenn es um Kniffliges geht."
  • Familienforschung Matschke - Böhnert in Westpreußen (hauptsächlich Kreis Marienburg), 1688 - 20. Jahrhundert. Schreiben von Herrn Matschke aus Brissago, Schweiz (Januar 2012) Download als PDF

Honorar

Sie können natürlich den Höchstpreis für die Recherche selbst festlegen und bleiben somit von unangenehmen Überraschungen verschont.
Auf Wunsch ist eine Bezahlung auch per PayPal möglich.

Leistung Details Kosten
Honorar Bei Kunden innerhalb der EU zzgl. 19 % Umsatzsteuer,
für Norwegen, die Schweiz und Übersee entfällt diese.
40,00 € pro Arbeitsstunde
Fahrtkosten innerhalb Berlins werden nicht berechnet
nach Potsdam werden nicht berechnet
nach Szczecin / Stettin 40,00 €
nach Gorzów / Landsberg 50,00 €
nach Zielona Góra / Grünberg 50,00 €
Archivgebühren werden nicht berechnet
Kopien je nach Archiv, im ELAB und EZA: 1,-- € pro Seite
Fremdkosten Kostenpflichtige Auskünfte von Behörden werden umgelegt.

Kontakt

Stefan Rückling

  • geboren 1976
  • Sprachen: Latein, Englisch, Polnisch
  • genealogische Forschungen seit 1992
  • selbstständiger Berufsgenealoge seit 2011

Kontaktdaten

Richten Sie bitte Ihre Angebotsanfrage schriftlich an folgende Adresse (e-mail oder Post). Ich werde mich sobald wie möglich bei Ihnen melden: